Mindestlöhne in Europa: Bestandsaufnahme und Analyse der by Udo Haberpursch

By Udo Haberpursch

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, be aware: 1,7, Ruhr-Universität Bochum, Veranstaltung: Seminar Europäische Wirtschaftspolitik, 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Mindestlöhne sind in den united states, Japan oder in vielen europäischen Staaten, zum Teil seit Beginn des vergangenen Jahrhunderts, Realität. Seit geraumer Zeit wird nun auch in Deutschland über die Einführung von Mindestlöhnen nachgedacht. Dabei sind Mindestlöhne, nicht nur in Deutschland, Gegenstand teils heftiger Diskussionen zwischen Verfechtern und Gegnern von Mindestlöhnen.
Zum einen ist es Ziel dieser Arbeit, dem Leser einen Überblick über die Verbreitung von Mindestlöhnen in der european zu verschaffen. Zum anderen, sollen vor allem die Konsequenzen, die mit einer Einführung von Mindestlöhnen verbunden sind, einer näheren Untersuchung unterzogen werden. Dies erscheint zwingend notwendig, da die Wirkungen von Mindestlöhnen, insbesondere auf die Beschäftigung, stets kontrovers diskutiert werden und keineswegs Einigkeit über deren Auswirkungen herrscht.
Zunächst erfolgt im zweiten Kapitel, neben einer Erörterung der Zielsetzung die mit Mindestlöhnen erfüllt werden sollen, vor allem die Darstellung der Ausbreitung von Mindestlöhnen in der ecu. Darüber hinaus findet auch eine Abbildung der Mechanismen statt, die für die Festlegung von Mindestlöhnen herangezogen werden. Anschließend sollen die Auswirkungen, die aus einer Einführung von Mindestlöhnen resultieren, untersucht werden. Im Fokus stehen dabei insbesondere die Konsequenzen, die Mindestlöhne auf den Arbeitsmarkt ausüben. Um zu einer fundierten Darstellung der Auswirkungen zu gelangen, werden zunächst die beiden „gängigsten“ theoretischen Modelle als Untersuchungsgrundlage verwendet. Darüber hinaus werden auch die zahlreichen empirischen Untersuchungen berücksichtigt, denen innerhalb der Debatte eine gewichtige Rolle zukommt. Diese werden nämlich sowohl von den Verfechtern, als auch von den Gegnern von Mindestlöhnen, als Grundlage ihrer Argumentationen verwendet. Ebenfalls zu untersuchen sind die sozialen Auswirkungen von Mindestlöhnen. Zu überprüfen sind hier vor allem die Auswirkungen auf die Einkommensverteilung. Eine Zusammenfassung in Verbindung mit einem Fazit bilden den Abschluss der Arbeit.

Show description

Die Willkür der Staats-und Ordnungsmacht!: by Arnold Sasha

By Arnold Sasha

Dies ist der wahre Erlebnisbericht eines Visagisten und Hairstylisten ohne Meisterbrief, der um seine Existenz kämpft und sich gegen die Willkür der Staatsmacht zur Wehr setzt.

Uneingeschüchtert geht er seinen Weg durch die Instanzen.....

Keiner der Verantwortlichen und Prominente wird in diesem Buch verschont.

Show description

Das Gespenst des Kapitals (minima oeconomica) (German by Joseph Vogl

By Joseph Vogl

Angesichts der Ereignisstürme im gegenwärtigen Finanzgeschäft widmet sich Joseph Vogl den Wahrnehmungsweisen, Theorien und Problemlagen dessen, used to be guy mit gutem Grund immer noch Kapitalismus nennen muss. Gerade Finanzmärkte gelten als das Marktgeschehen schlechthin: Unbelastet von den Beschwernissen der Produktion sind sie – für die herrschende ökonomische Doktrin – Schauplätze eines perfekten Wettbewerbs und idealer wirtschaftlicher Ausgleichprozesse: ein segensreiches Zusammenspiel von gewinnorientierten und additionally ebenso rationalen wie zuverlässigen Akteuren. Darum wollte guy in Spekulationsblasen und Crashs bloße Anpassungskrisen oder jene Ausnahmesituationen erkennen, die im irrationalen Überschwang eines vielleicht gierigen, vielleicht inkompetenten oder schlicht rücksichtslosen Spekulationswesens gründen.

Hier setzen die Fragen des Essays an: Sind die irrationalen Exuberanzen wirklich Ausnahmefälle oder nicht eher reguläre Prozesse im Getriebe kapitalistischer Ökonomien? Reicht die Unterscheidung von rational und irrational überhaupt hin, die Effekte dieses structures zu fassen? Begegnet ökonomische Rationalität hier nicht unmittelbar ihrer eigenen Unvernunft? Arbeitet das process tatsächlich effizient und rational?

Einer ebenso historischen wie theoretischen Sondierung folgend, hegt der Essay einen grundlegenden Zweifel darüber, ob die alte liberale Hoffnung auf die ausgleichende Ordnungsmacht des Marktes – Adam Smiths berühmte ›unsichtbare Hand‹ – noch gerechtfertigt ist. So wenig der Kapitalismus als reiner Rationalisierungsprozess beschrieben werden kann, so wenig lassen sich Spekulation und Spekulanten als verworfene oder pathologische Ausnahmegestalten begreifen. Das liegt nicht zuletzt an den Dynamiken der modernen Finanzökonomie, die sich auf die Wirkungsweise einer stets offenen und ungewissen Zukunft verpflichtet. Für die Märkte der futures und Derivate ist Zukunft, d.h. Zeit zur unerschöpflichen Ressource geworden.

Show description

Wohungsversorgung für unterstützungsbedürftige Haushalte: by Joachim Kirchner

By Joachim Kirchner

Joachim Kirchner untersucht, wie in Belgien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Österreich und Schweden ein belegungsgebundener Wohnungsbestand gesichert werden soll. Er analysiert den sozialen Mietwohnungssektor, die Sozialwohnungsquote und den wohnungspolitischen Kontext. Studien zu den einzelnen Ländern setzen sich mit der Historie der Wohnungspolitik, den Angebotssegmenten des Wohnungsmarktes und dem Wohngeldsystem auseinander.

Show description

Staatsaufbau in Afghanistan: Probleme und Herausforderungen by Gunnar Wett

By Gunnar Wett

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - area: Sonstige Staaten, observe: 1,0, Universität Hamburg (Institut für Politische Wissenschaften), Sprache: Deutsch, summary: Die Arbeit befasst sich mit Staatsaufbau und Friedenskonsolidierung in Afghanistan. Als Problemfelder beim Staatsaufbau werden die Themen Staat und politisches procedure, Sicherheit, Drogenökonomie und (fehlende) Zivilgesellschaft behandelt. Außerdem wird auf das Phänomen der "Neuen Kriege" eingegangen.

Show description

Die perfekte totalitäre Herrschaft.: Elemente des by Carl Sulz

By Carl Sulz

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, observe: 1.0, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Utopien und Dystopien des 20. Jahrhunderts, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Orwells Dystopie „1984“ ist eines der bedeutendsten Werke des 20. Jahrhunderts, denn es zeigt auf, wozu es nie hätte kommen dürfen: Den perfekten Totalitarismus.
Diese Arbeit geht der Frage nach, wie sich – nach Orwell – ein perfektes totalitäres approach verhalten muss, welche Institutionen und welche Menschen es braucht, um das Ende der Geschichte einzuläuten, jeglichen Fortschritt zum Erliegen zu bringen und die Menschheit in ihr schlimmstes (und letztes?) Kapitel einzuführen.
Um die gewählte Fragestellung zu analysieren, wurde das orwellsche procedure in seine prägnantesten Elemente aufgeteilt, die als Säulen eines perfekten Totalitarismus betrachtet werden können; dabei werden auch Referenzen zur realen Totalitarismusforschung hergestellt. Es soll auch geklärt werden, in wie weit der von Orwell geschilderte Totalitarismus eine reale Bedrohung der heutigen Zivilisation darstellen könnte, additionally in wieweit die Warnung Orwells ernst genommen werden muss.

Show description

Jugendliche heute - Besser als ihr Ruf: Fakten und by Tim Bärsch

By Tim Bärsch

In Zeitungen und im Fernsehen sieht guy es jeden Tag:
Die Jugend ist dick, doof und gewalttätig!
Doch ist es wirklich so? Und wird es immer schlimmer? Der Autor zeigt, dass die Jugend die section der meisten Dummheiten (z.B. Straftaten) ist, warfare und bleiben wird. Er zeigt ebenfalls, dass die Medien übertreiben und einzelne Extremfälle als Maßstab für die gesamte Jugend nehmen. Am Ende des Buches steht das Fazit: Die Jugendlichen heute sind besser als ihr Ruf.
Dieses Buch liefert Fakten, Wissenswertes und various Statistiken zu den entsprechenden Themen. Es sollen nicht nur pädagogische Fachleute angesprochen werden, deshalb verzichtet der Autor auf fachchinesische Begriffe. Die Informationen werden komprimiert, vereinfacht, klar und mit einer Prise schwarzem Humor vermittelt.

Show description

Hannover: Ein deutsches Machtzentrum (German Edition) by Lutz Hachmeister

By Lutz Hachmeister

Die Stadt, die Menschen, die Politik, die Geschäfte

Hannover ist eine unterschätzte Stadt, häufig geschmäht als Inbegriff deutscher Mittelmäßigkeit. Dabei ist Hannover nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem der gewichtigen Machtzentren in der Bundesrepublik geworden. Viele maßgebliche Politiker haben ihre Karriere dort begonnen. »Der nächste Kanzler muss ein Niedersachse sein« – diese berühmte Annonce eines bekannten Hannoverschen Unternehmers gilt auch heute noch: Ursula von der Leyen, die neue »Kriegsministerin« und Tochter des ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht, macht sich ebenso Hoffnungen auf die Nachfolge von Kanzlerin Merkel wie SPD-Chef Sigmar Gabriel, der auch einmal Regierungschef in der Landeshauptstadt battle. Lutz Hachmeister erzählt zum ersten Mal die politische Sittengeschichte dieser geheimen deutschen Machtzentrale – über Maschmeyer, Schröder & Co. und den Fall Wulff hinaus, mit schillerndem own wie den Hell’s Angels, Margot Käßmann, Unternehmern wie Martin type und Dirk Roßmann und natürlich mit dem »Hannover«-Sound der Scorpions.

Show description

Solidaritätszuschlag und Solidarpakt. Perspektive nach 2019 by Eric Schuster

By Eric Schuster

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, notice: 1,3, German open company college - Hochschule für Wirtschaft und Verwaltung, Sprache: Deutsch, summary: Die friedliche Revolution in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) im Herbst 1989 und der anschließende Fall der Berliner Mauer waren der Anstoß für den folgenden
Prozess zur Vereinigung mit der Bundesrepublik Deutschland (BRD) im Jahr 1990. Nach der anfänglichen Euphorie über die Wiedervereinigung wurde offensichtlich, dass
der Angleichungsprozess länger andauern sollte als anfänglich antizipiert. Das Ausmaß der gescheiterten Planwirtschaft in der DDR wurde anfangs unterschätzt und die wirtschaftliche state of affairs führte dazu, dass immer mehr finanzielle Unterstützungsmittel für den ausgerufenen „Aufbau Ost“ zur Verfügung gestellt werden mussten.
Durch die Einführung eines befristeten Solidaritätszuschlags für die Jahre 1991 und 1992 sollte ein finanzieller Beitrag aller Bevölkerungsgruppen zu den Kosten der Einheit
geleistet werden. Im Jahr 1995 wurde der Solidaritätszuschlag erneut eingeführt. Doch diesmal wurde der Erhebungszeitraum nicht mehr befristet. Daher wird der Solidaritätszuschlag auch knapp 20 Jahre nach seiner Wiedereinführung weiterhin als Ergänzungsabgabe erhoben. Im Bezug auf die politische und finanzielle Unterstützungsleistung für den „Aufbau Ost“ konnte ein Kompromiss zwischen der Bundesregierung und den Bundesländern erzielt werden. Dabei sicherten die alten Bundesländer ihre finanzielle Beteiligung an den Unterstützungsleistungen für den Osten zu. Auf den Fonds „Deutsche Einheit“ im Zeitraum 1990 bis 1994 folgte ab dem Jahr 1995 ein Solidarpakt im Rahmen des Bund-Länder-Finanzausgleichs durch die Bereitstellung von Zuweisungen. Der Solidarpakt hatte ursprünglich eine Laufzeit bis einschließlich 2004 und wurde bereits 2001 bis zum 31. Dezember 2019 verlängert. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit soll untersucht werden, inwieweit eine Fortführung von Solidaritätszuschlag und Solidarpakt nach 2019 weiterhin gerechtfertigt ist oder ob nach über 20 Jahren der deutschen Einheit diese Instrumente obsolet geworden sind. Um diese Frage zu beantworten, wird im Kapitel 2 der Weg Deutschlands zu einem sozialen Bundesstaat aufgezeigt. Darauf folgend werden im Kapitel three ausgewählte Maßnahmen zur Konsolidierung des vereinigten Deutschlands dargestellt und beschrieben. Beginnend mit dem Staatsvertrag vom 18. Mai 1990, der die Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion regelt, werden die ersten Umsetzungsmaßnahmen im Integrationsprozess diskutiert [...]

Show description

Die Chuch'e Ideologie als Staatsreligion in Nordkorea: by René Ide

By René Ide

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - quarter: Sonstige Staaten, be aware: 1,3, Universität Rostock (Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften), Veranstaltung: Politik und Gesellschaft in Ostasien: Japan, Nord- und Südkorea im Vergleich, Sprache: Deutsch, summary: Nordkorea ist von der Welt abgeschottet wie kein anderes Land. Über einer Million Hungertoten - „ohne, dass es eine Naturkatastrophe, einen Krieg oder eine gravierende politische Krise gegeben hätte" , steht eine der größten Armeen der Welt und ein undurchsichtiges Atomprogramm gegenüber. Gleichzeitig wird das Bild einer heilen Welt vermittelt, huldigen Staat und Einwohner dem „Großen Führer" Kim Il Sung (verstorben 1994) und seinem Sohn, dem „Geliebten Führer" Kim Jong Il, wie Gottheiten. Schrill sind die Aufmärsche, bis zu 20 Meter hoch die Statuen, beängstigend präzise die Massengymnastik. Die Demokratische Volksrepublik scheint aus Zeit und Raum gefallen zu sein.
Ein toter Präsident, einzigartig in der Weltgeschichte, und sein prunksüchtiger, machtbesessener Sohn stehen über einem Volk von knapp 20 Millionen Menschen. Wie funktioniert die einzige kommunistische Dynastie? Auf welcher Grundlage basiert sie? Viele Fragen stellen sich, bei der Betrachtung Nordkoreas.
„Eine verlässliche Geschichte Nordkoreas wird erst dann zu schreiben sein, wenn die Archive dieses Staates, der dem alten Korea-Klischee der „Einsiedler-Nation" heute alle Ehre macht, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden."
Jahrelang nach Befreiung aus der schrecklichen Kolonialherrschaft Japans strebend, gab dieser „Kampf" dem koreanischen Nationalismus neuen Nährboden. Der Weg aus dieser Herrschaft bis zur Teilung in zwei unterschiedliche Staaten wird in dieser Arbeit aufgezeigt.
Des Weiteren soll diese Arbeit den Weg Nordkoreas ausgehend, von der Chuch´e Ideologie, aufzeigen. Fragen, wie es zu einem solchen Führerkult, der bis heute ungebrochen ist, kommen konnte, sollen beantwortet

Show description